Kompendium eines Sophisten

Versuch eines Philosophischen Organs
 

Letztes Feedback

Meta





 

Der Prophet

Der Prophet

 

Ich stehe an der Spitze ganzer Massen,

mein Wort steht über allen,

fremde Geister mögen’s hassen

Ich weiß, außer mir gibt’s nur vergangene Fanfaren

 

Drum hört, was ich zu sagen habe,

sammelt euch unter meinen Fahnen

und ignoriert jede falsche Gabe,

ich bin’s nur, der Wahrheit spricht: Belogen haben euch die Ahnen!

 

Werft hinfort die Philistermoral!

Hinfort mit den Bastarden alter Zeiten,

schlecht waren sie, dumm dazumal

und  erinnert nur an ihre tausendfachen Pleiten.

 

Dies drum predige ich,

wie Nietzsches Zarathustra einst,

nur die Wahrheit, die Wahrheit und nicht vergeblich,

auf dass du Übermensch in jeder Seele keimst!

 

Ich rede nicht, ich handle,

und gemeinsam stoßen wir die Tore auf,

in neue Zeiten, eine neue Epoche, ohne Leid und ohne Schande.

Reichtum wird’s geben, ich sag’s, Reichtum zu Hauf!

 

Drum folget mir, steht immer zur Seite meiner Wahrheit,

stellt keine Fragen, kommt nicht ins Grübeln, die Versuchung ist’s nicht wert,

dann werdet ihr erkennen, mein Wort ist die Zukunft, ihr werdet sehen mit aller Klarheit!

Steht ihr hinter mir – sodann schlägt die Zweifler, Ketzer und Pfaffen nieder mit Axt und Schwert!

 

Gehorcht – euer Schaden wird’s nicht sein,

denn ich bin dem Glücke am nächsten, eure Wünsche kann ich erfüllen!

Errichtet mir mein Reich, eines jeden Menschen Hain,

und hoffet, dass meine Lügen nie jemand wagt zu enthüllen… 

20.10.14 01:38

Letzte Einträge: Drei Liebesgedichte, Prolegomena zu den "Briefen", III. Brief - Ein Angewiderter Brief des bekennenden Soziopathen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen